Heilende Alpenpflanzen, Zauberpflanzen unserer Berge

buchcoverHeilendeAlpenpflanzen

„Alle Wiesen und Matten, alle Berge und Hügel sind Apotheken“, dieser Spruch stammt von Paracelsus. Tatsächlich verfügen viele Bergpflanzen über Heilkräfte, die in der Volksmedizin vergangener Jahrhunderte bekannt und geschätzt waren. Einige dieser Heilpflanzen wie die Arnika (Arnica montana), der Gelbe Enzian (Gentiana lutea) sind anerkannte Heilpflanzen, aber da gibt es noch viele ungehobene Schätze der heilenden Alpenpflanzen, die nur noch in der Volksmedizin genutzt werden.

Wer hatte nicht schon einmal den Wunsch bei einer Bergtour, mehr über die Pflanzen zu wissen, die dem Wanderer auf Schritt und Tritt begegnen. Botanische Bestimmungsbücher gibt es viele und dieses Buch stellt sich nicht den Anspruch, diese zu ersetzen. Es will vielmehr dem Wanderer die Heilkräfte der Pflanzen zu seinen Füßen offenbaren und vielleicht verhilft ihm die Geschichten so mancher Zauberpflanzen unserer Berge, leichter die Gipfel zu erklimmen.

Ist in Bearbeitung und erscheint im Bacopaverlag, vermutlich 2016